Willkommen beim  Informations-Portal des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg v.d.Höhe e.V.

Absage der Mitgliederversammlung 2020 und Tätigkeitsbericht

Liebe Mitglieder, sehr gehrte Damen und Herren, 

 

die letzte Mitgliederversammlung hat am 6. Mai 2019 stattgefunden. Die für Frühjahr 2020 geplante MV musste corona-bedingt verschoben werden und kann auch im Herbst 2020 nicht stattfinden. Ich bin mir sicher, dass Sie für diesen Schritt Verständnis haben werden. Sobald es die Situation zulässt – aller Voraussicht nach also im Frühjahr 2021 –, werden wir einen neuen Termin finden. Ich hoffe, dass bis dahin wir alle gesund und unbeschadet diese schwierige Zeit überstehen. 

Daher wird der Tätigkeitsbericht 2019/2020 hier schriftlich vorgelegt. Wie gewohnt, erstreckt sich die Berichterstattung auf die Zeit von der Mitgliederversammlung 2019 bis zur geplanten MV im Mai 2020. Sie finden den Bericht im Mitgliederbereich zum Download. 

 

Mit freundlichen Grüßen, 

 

Der Vorstand

Zur aktuellen Lage

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

 

aufgrund der aktuellen, ab dem 2. November 2020 gültigen Bestimmungen des Bundes und der Länder in der Corona-Lage, müssen wir den Vortrag von Oberbürgermeister Alexander Hetjes "Bad Homburg - Kultur auf der Höhe" am 25. November 2020 absagen. Es ist noch unklar, ob und wann wir den Vortrag wiederholen können, oder ob sogar ein Online-Ersatzangebot auf dieser Seite geschafft werden kann.

Noch offen ist ebenfalls, ob der Vortrag "Princess Eliza - englische Impulse für Hessen-Homburg mit Katharina Bechler von der Schlossverwaltung am 9. Dezember veranstaltet werden kann. Dies muss nach Entwicklung der medizinische-hygienischen Lage beurteilt werden.

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer Veranstaltung ein

 

 

 

am Mittwoch, dem 25. November 2020, 19 Uhr 45

im KongressCenter im Kurhaus Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße 58

 

Alexander Hetjes, Bad Homburg v. d. Höhe

Bad Homburg – Kultur auf der Höhe

 

WICHTIGER HINWEIS: DIE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT!

 

Bad Homburg. Keine Frage, kulturell ist Bad Homburg voll auf der Höhe. Neben den großen Publikumsmagneten wie den Blickachsen, dem Poesie- und Literaturfestival oder Fugato gibt es eine ganze Reihe an zwar kleineren, aber deswegen nicht minder hochwertigen Veranstaltungen. Die Englische Kirche, der Speicher im Kulturbahnhof oder das Kurtheater sind alles Veranstaltungsorte, in denen es außergewöhnliche Konzerte, Lesungen oder Aufführungen zu erleben gibt. Nicht zu vergessen: die alljährliche Vergabe des Hölderlin-Preises. Keine Frage – die städtische Kulturlandschaft ist bunt. Hinzu kommen schließlich noch diverse Museen und spannende Kulturdenkmäler. Wie man all diese Orte bespielt, wie man die Kulturschaffenden mit einander vernetzt, wie man Hoch- und Populärkultur in Einklang bringt und welche Prioritäten man künftig in der Kulturpolitik setzen will, darüber spricht Oberbürgermeister Alexander Hetjes am

25. November 2020 auf Einladung des Geschichtsvereins.

 

 

Der Vorstand

Prof. Dr. Barbara Dölemeyer Birgitta Duvenbeck Karl Grutschnig

 

 

Bitte beachten: Eine Anmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer) ist erforderlich: per Email (siehe unten) oder telefonisch: 06172/488 125. Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske mit. Beim Betreten und Verlassen des Saales muss die Maske getragen werden, an Ihrem Sitzplatz (der zugewiesen wird) können Sie die Maske ablegen.

 

 

 

 

 

 

Der Vorstand

Prof. Dr. Barbara Dölemeyer Birgitta Duvenbeck Karl Grutschnig

 

 

Bitte beachten: Eine Anmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer) ist erforderlich: per Email (siehe unten) oder telefonisch: 06172/488 125. Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske mit. Beim Betreten und Verlassen des Saales muss die Maske getragen werden, an Ihrem Sitzplatz (der zugewiesen wird) können Sie die Maske ablegen.

Interview mit Rainer von Hessen zur Familie Battenberg

Als kleines Trostpflaster für die ausgefallene Präsentation des Buches "Die Battenbergs - eine europäische Familie" stellen wir Ihnen mit freundlicher Genehmigung hier einen vom Radiojounalisten Niklas Vogel (HR 2) produzierten Beitrag zur Verfügung. Er entstand im Rahmen einer Tagung 2018 rund um die Grafen von Battenberg. Als Experten äußern sich unter anderem Rainer von Hessen sowie zahlreiche Historikerinnen und Historiker, so etwa Barbara Dölemeyer, Rainer Maaß, Lupold von Lehsten, Vladimir Zlatarski, und weitere. 

 

Der Beitrag steht im MP3-Format zum Download für Sie zur Verfügung.  

Absage der Buchvorstellung "Die Battenbergs - eine europäische Familie" 

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Historie, sehr geehrte – verhinderte – Teilnehmer der Veranstaltung am 22. Oktober,

 

es ist ein Jammer! Es tut uns sehr leid, dass wir diese Veranstaltung „Die Battenbergs – eine europäische Familie“ corona-bedingt absagen müssen. Das Risiko wäre angesichts der derzeitigen Verhältnisse und der verschärften Regeln zu hoch.  Der Geschichtsverein plant, die Buchvorstellung im nächsten Jahr, bei günstigeren Bedingungen (evtl. im Freien) auf irgendeine Weise nachzuholen. Wir bitten Sie, auf der Homepage des Vereins nach weiteren Informationen nachzusehen.

Ich schicke Ihnen hier schon das Manuskript und die Power-Point-Präsentation meines geplanten Einführungsvortrags zu den Battenbergs.

 

Viele herzliche Grüße

Ihre Barbara Dölemeyer

battenberger2020.pdf
PDF-Dokument [863.6 KB]

Die Mitteilungen 2020 sind erschienen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das aktuelle Heft Nr. 69 der "Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg v.D. Höhe" veröffentlichte der Verein Ende September.

Es enthält folgende Beiträge: 

 

 

Gerhard Kurz: Hölderlin und die Deutschen

Barbara Dölemeyer: Friedrich Hölderlin als "Bibliothekar" am Homburger Hof

Ismene Deter: Prominenten Malern auf der Spur - Ferdinand und Wilhelm Kobell in Homburg vor der Höhe

Peter Lingens: Alte Homburger Stammbücher - Dokumente bürgerlicher und adeliger Netzwerke. Mit einem biographischen Anhang von Barbara Dölemeyer 

Ulrich Hummel: 150 Jahre katholische Pfarrgemeinde und 125 Jahre St. Marienkirche in Bad Homburg

Peter Lingens: Schreiben gegen das Trauma von 1866 - Der Autor Hugo Bergmann (Hannover 1841-1927 Bad Homburg)

 

Das Heft kann ab sofort über den Verein  (E-Mail an: vorstand@geschichtsverein-hg.de ) oder den Buchhandel gezogen werden (ISBN 978-3-948441-01-2). Es kostet 12 € 

 

Die Vortragssaison wird fortgesetzt

Nach der Pandemie-bedingten Pause wird die Vortragssaison des Vereins für Geschichte und Landeskunde fortgesetzt. Am 29. September 2020 hält Gregor Maier den Vortrag "Charlotte Amalie von Nassau-Usingen (1680-1738) - Regenting und Reformerin". Am Donnerstag, 22. Oktober 2020 stellen Frau Dr. Barbara Dölemeyer und Rainer von Hessen das Buch "Die Battenbergs - eine europäische Familie" vor. Nachstehend finden Sie ausführliche Ankündigungen der beiden Vorträge.

Bitte beachten sie folgendes im Rahmen der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen (Stand 21.09.2020): Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist zwingend erforderlich: per Email über vorstand@geschichtsverein-hg.de oder telefonisch: 06172/488 125. Bitte geben Sie uns bei schriftlichen Anmeldungen eine Telefonnummer mit durch - diese ist im Rahmen von Rückverfolgungen erforderlich.

Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske mit. Beim Betreten und Verlassen des Saales muss die Maske getragen werden, an Ihrem Sitzplatz (der zugewiesen wird) können Sie die Maske ablegen.

Die Teilnehmerzahlen sind leider ebenfalls begrenzt. Wir bitten um Verständnis, dass der Verein für Geschichte und Landeskunde nur Anmeldungen für den jeweils nächsten Vortrag annehmen kann. 

 

Das Jahresprogramm besteht aus folgenden Veranstaltungen:

 

Dienstag, 29. September 2020
Gregor Maier M.A, Usingen

Charlotte Amalie von Nassau-Usingen (1680-1738) - Regentin und Reformerin 

 

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Rainer von Hessen, Wolfsgarten und 
Barbara Dölemeyer, Bad Homburg v. d. Höhe 

Die Battenbergs – eine europäische Familie

mit Buchvorstellung

 

Mittwoch, 25. November 2020

Alexander Hetjes, Bad Homburg v.d. Höhe 

Bad Homburg - Kultur auf der Höhe

 

Mittwoch, 9. Dezember 2020

Dr. Katharina Bechler, Bad Homburg v.d. Höhe
"Princess Eliza - englische Impulse für Hessen-Homburg": Ideen, Hintergründe

und Neuentdeckungen der Ausstellung

 

Montag, 25. Januar 2021

Ulrich Haroska, Bad Homburg v. d. Höhe

1000 Objekte auf 1000 qm - die Restaurierung der

Wohnräume von Kaiser Wilhelm II. im

Schloss Homburg

Mittwoch, 10. Februar 2021

Peter Lingens, Bad Homburg v. d. Höhe 
Zeugnisse der Freundschaft. Homburger Stammbücher

und andere Erinnerungsalben (ca. 1790 bis 1880)

 

Donnerstag, 11. März 2021

Karin Wolff, Bad Homburg v. d. Höhe 

Ermöglichen - sichtbar machen - vernetzen: der

Kulturfonds Frankfurt RheinMain

 

Montag, 12. April 2021

Dr. Joachim Zeune, Eisenberg-Zell 

Ausgrabungen an der Kirchenruine Landstein -
spektakuläre Neuerkenntnisse

 

Montag, 20. Mai 2021

Dr. Gerhard Kölsch, Mainz 

Wie Dürers "Hexe" zur "bösen Agnes" wurde - eine wiederentdeckte

Dürer-Schrift des Frankfurter Kunstkenners Hüsgen um 1800

Vortrag und Buchvorstellung  "Die Battenbergs - eine europäische Familie" 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem Vortrag ein: 

 

 

 

am Donnerstag, dem 22. Oktober 2020, 19 Uhr 45

im KongressCenter im Kurhaus Bad Homburg v. d. Höhe

 

Rainer von Hessen, Wolfsgarten und Barbara Dölemeyer, Bad Homburg v. d. Höhe

Buchvorstellung

Die Battenbergs – eine europäische Familie

 

Schloss Heiligenberg bei Seeheim-Jugenheim war der Ausgangs- und Mittelpunkt der Battenbergs – einer europäischen Familie aus dem Hause Hessen. Die spannende Familiensaga eines spektakulären Aufstiegs aus dem Makel des Anfangs – einer Mésalliance des Prinzen Alexander von Hessen, jüngeren Bruders des Großherzogs Ludwigs II. mit einer russischen Gräfin – zu den Verflechtungen mit dem europäischen Hochadel war Gegenstand einer internationalen Tagung auf Schloss Heiligenberg. Die dynastischen Netzwerke, die politischen Implikationen und die militärischen Erfolge und Misserfolge wurden an den Biografien der handelnden Personen dargestellt: von „Sandro“ von Battenberg, Fürst von Bulgarien, über Louis of Battenberg, First Sea Lord bis zu Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.

 

Rainer von Hessen, Mitorganisator der Tagung und Mitherausgeber wird das Buch „Die Battenbergs – eine europäische Familie“ zusammen mit Barbara Dölemeyer präsentieren.

 

Bitte beachten sie folgendes im Rahmen der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen (Stand 21.09.2020): Eine Anmeldung zu den Vorträgen ist zwingend erforderlich: per Email über vorstand@geschichtsverein-hg.de oder telefonisch: 06172/488 125. Bitte geben Sie uns bei schriftlichen Anmeldungen eine Telefonnummer mit durch - diese ist im Rahmen von Rückverfolgungen erforderlich.

Bitte bringen Sie Ihre Mund-Nasen-Maske mit. Beim Betreten und Verlassen des Saales muss die Maske getragen werden, an Ihrem Sitzplatz (der zugewiesen wird) können Sie die Maske ablegen.

Die Teilnehmerzahlen sind leider ebenfalls begrenzt. Wir bitten um Verständnis, dass der Verein für Geschichte und Landeskunde nur Anmeldungen für den jeweils nächsten Vortrag annehmen kann. 

 

 

Der Vorstand

Prof. Dr. Barbara Dölemeyer Birgitta Duvenbeck Karl Grutschnig

Nachlese: Vortrag vom 29.09.2020

Vortragmanuskript und Präsentation "Charlotte Amalie von Nassau-Usingen", Gregor Maier
Manuskript des Vortrags von Gregor Maier am 29.09.2020.
Charlotte Amalie VGL für Homepage.pdf
PDF-Dokument [249.8 KB]

                   Herzlichen Glückwunsch, Friedrich Hölderlin!

Le pauvre Holterling“

 

So schrieb Landgräfin Caroline von Hessen-Homburg am 11. September 1806 an ihre Tochter Marianne in Berlin: „Le pauvre Holterling a ete transporte ce matin pour etre remis a Ses parens [...]“ [Der arme Hölderlin ist heute morgen abtransportiert worden, um seinen Verwandten übergeben zu werden, Übers. B.D.]. Das war das Ende seine Zeit in Homburg vor der Höhe.

 

Der 250. Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin  am 20. März 2020 sollte – wie in ganz Deutschland – in Bad Homburg v. d. Höhe und in der Rhein-Main-Region mit vielen kulturellen Veranstaltungen gefeiert werden.

 

Aufgrund der derzeitigen Situation müssen für die nächste Zeit alle anstehenden Hölderlin-Veranstaltungen abgesagt werden (so die Pressemitteilung des Magistrats).

 

Der Bad Homburger Geschichtsverein möchte Ihnen als ganz kleine Entschädigung auf seiner Homepage einige Beiträge zum Thema „Hölderlin und Homburg“ anbieten. Wir beginnen mit dem Vortrag „Hölderlin in Homburg – Spurensuche. 1798-1800 und 1804-1806“, den die Vorsitzende Barbara Dölemeyer im Januar im Stadtarchiv gehalten hat (siehe sowohl die nachstehende PDF zum Download als auch die Webpage-Variante, die hier zu finden ist). Die Folien der Präsentation sind dabei in den Text eingefügt.

 

Bis heute hat Hölderlin unzählige Künstler - Literaten, Maler und Musiker inspiriert, weswegen die Hölderlin-Rezeption ein interessantes Kapitel für sich darstellt. Dr. Peter Lingens, stellvertretender Leiter des Museums im Gotischen Haus und Mitglied im Vorstand der Gottfried-Benn-Gesellschaft, stellt uns freundlicherweise einen Aufsatz zur Hölderlin-Rezeption bei Benn zur Verfügung. Er heißt Die Leuchte meines Bezirks“. Friedrich Hölderlin aus dem Blickwinkel Gottfried Benns. In: Mitteilungen der Gottfried-Benn-Gesellschaft e. V., Heft 9, 6. Jahrgang (2019). Sie finden diesen Artikel nachstehend zum Download.  

 

Als dritten Beitrag präsentieren wir Ihnen den neuen Aufsatz

Friedrich Hölderlin als „Bibliothekar“ am Homburger Hof, wieder verfasst von Barbara Dölemeyer. Sie geht den Nachweisen für die Tätigkeit Hölderlins als Hofbibliothekar der Landgrafen von Hessen-Homburg nach. Der Aufsatz soll mit ausführlichen Nachweisen auch in den kommenden Mitteilungen des Geschichtsvereins erscheinen.

 

Außerdem möchten wir Ihnen das Mitteilungsheft des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg v. d. Höhe 68 (2019) „Hölderlin und Homburg“ empfehlen. Es ist über den Vorstand zu bestellen und wird verschickt.

Lingens Benn und Hölderlin.pdf
PDF-Dokument [644.1 KB]