Willkommen beim  Informations-Portal des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg v.d.Höhe e.V.

Vortrag

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zu unserem Vortrag ein

 

 

 

am Dienstag, dem 17. September 2019, 19 Uhr 45

im KongressCenter im Kurhaus Bad Homburg v. d. Höhe

Dr. Gerhard Kölsch, Mainz

Die „Meisterstücke“ der Frankfurter Maler von 1630 bis 1858

Oder: Kommt Kunst immer von Können?

 

Das Historische Museum Frankfurt hütet einen lange übersehenen Schatz: Etwa vier Dutzend der so genannten Meister- oder Probestücke Frankfurter Maler, die vom 17. bis ins 19. Jahrhundert datieren. Jeder Maler, der Bürger und Meister werden und eine eigene Werkstatt führen wollte, sollte ein solches Werk auf dem Römer abgeben. Das vergessene Konvolut wurde nun erstmals zur Gänze erfasst, erforscht, restauriert und ist ab September 2019 in einer Ausstellung des Museums zu sehen.

 

Der Vortrag stellt als Resumé dieser Arbeiten die Frankfurter Meisterstücke vor und lenkt den Blick auf einige von der Kunstgeschichte vergessene Fragen: Wie verlief die Ausbildung junger Maler, und welche Rolle spielte dabei das in der Stadt organisierte Handwerk? Berichtet wird auch über Künstler, die sich der Abgabe eines Meisterstücks verweigerten, und von der mühsamen „Befreiung“ aus den „Fesseln des Handwerks“. Mit den Meisterstücken von J. H. Roos oder C. G. Schütz d. Ä. besitzt das Museum schließlich auch echte „Meisterwerke“, die einer eingehenden Betrachtung lohnen.

 

Der Vorstand

Prof. Dr. Barbara Dölemeyer Birgitta Duvenbeck Karl Grutschnig

 

Vortragsprogramm 2019/2020

Dienstag, 17. September 2019 
Gerhard Kölsch, Mainz 

Die „Meisterstücke“ der Frankfurter Maler von 
1630 bis 1858 – Kommt Kunst immer von 
Können? 

 

Donnerstag, 24. Oktober 2019 

Prof. Dr. Wilhelm Brauneder, Wien 

Wie schließt man Frieden? 1919 – 1815 – 1648 

 

Montag, 18. November 2019 

Dr. Ursula Grzechca-Mohr, Bad Homburg v. d. Höhe 
Das Bauhaus. Eine europäische Utopie in fünf 
Phasen 

 

Dienstag, 10. Dezember 2019 

Prof. Dr. Manfred Niekisch, Bad Homburg v. d. Höhe 
Von der Menagerie zum Naturschutzzentrum – 
Geschichte und Zukunft des Frankfurter Zoos 

 

Mittwoch, 29. Januar 2020 

Kirsten Worms, Bad Homburg v. d. Höhe 
Schlösserverwaltung – gestern, heute, morgen 

 

Donnerstag, 20. Februar 2020 

Ulrich Hummel, Bad Homburg v. d. Höhe 

150 Jahre katholische Pfarrgemeinde und 
125 Jahre St. Marienkirche in Bad Homburg 

 

Dienstag, 10. März 2020 

Prof Dr. Gerhard Kurz, Gießen 
Hölderlin und die Deutschen 

 

 

Dienstag, 21. April 2020 

Rainer von Hessen, Wolfsgarten und 
Barbara Dölemeyer, Bad Homburg v. d. Höhe 

Die Battenbergs – eine europäische Familie 

 

Buchvorstellung 

 

Donnerstag, 14. Mai 2020 

Gregor Maier M.A., Bad Homburg v. d. Höhe 
Charlotte Amalie von Nassau-Usingen (1680- 
1738) – Regentin und Reformerin 

Mitteilungen 2018 sind erschienen!

Das 67. Heft der Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg ist erschienen.

 

Es enthält folgende Beiträge:

 

Peter Lingens: Homburger Silhouetten der Jahre 1783/84. Schattenrisse von Hoernig und Seiff

Ismene Deter: Musik am Hof der Landgrafen von Hessen-Homburg im ausgehenden 18. Jahrhundert

                          Peter Maresch: Ein Visionär als Oberbürgermeister und Landrat - das

                          Leben von Landrat Ernst Ritter von Marx im Lichte neuer Quellen

                          Gregor Maier: Wanderlust: 150 Jahre Taunusklub

                          Barbara Dölemeyer: Die Homburger Kurhäuser im Wandel der Zeit

 

Mitglieder können sich wie immer ihr Exemplar während der Vorträge im Kurhaus abholen. Die Mitteilung sind auch im örtlichen Buchhandel erhältlich oder können über die Homepage bezogen werden. Der Preis ist 12 €.

Hinweis zur Erhöhung der Mitgliederbeiträge für 2018

Bitte denken Sie daran, dass ab 1.1.2018 der neue Mitgliedsbeitrag € 40,- bzw. 50,- gilt. Bei SEPA-Lastschriften wird die Änderung durch uns erfolgen. Bei Daueraufträgen bitten wir Sie, Ihre Bank entsprechend zu beauftragen.

Vom 30.10.2017 bis 02.11.2017 veranstaltet die Volkshochschule Bad Homburg eine dreitägige zeitgeschichtliche Fahrt nach Berlin. Thema ist die Stadt in der Zeit des Kalten Kriegs, wobei unter anderem die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das Deutsch-Russische Museum Karlshorst und auf dem Rückweg der Grenzübergang Helmstedt-Marienborn besucht werden. Die Teilnehmer sind im Mercure Hotel Berlin City untergebracht und diese Busreise kostet 489 € (Einzelzimmerzuschlag 84 €). Weitere Details, Kontaktdaten sowie das Formular für die Anmeldung finden Sie hier.

Diese Homepage bietet Informationen zu unseren eigenen Veranstaltungen (Vorträge und Exkursionen). Sie weist aber auch auf andere Angebote mit historischer Thematik in Bad Homburg und Umgebung sowie in Frankfurt am Main hin.

 

Die Rubrik "Neue Forschungen" stellt von Fall zu Fall Neuerscheinungen zur Geschichte Bad Homburgs, des Hochtaunuskreises und Frankfurts vor.

 

Besachten Sie bitte auch in der Rubrik "Publikationen" die beiden Untergruppen "Kleine Beiträge/Archiv Kleine Beiträge" sowie "Vortrags-Manuskripte". Dort können Sie Wissenswertes in Ruhe nachlesen.

 

Hinweise:

1. Wenn Sie einen raschen Überblick über die Inhalte der Homepage gewinnen wollen, klicken Sie einfach unten links auf Sitemap.

 

2. Wollen Sie eine Seite ausdrucken, so finden Sie unten links die Funktion "Druckversion".