Die Niederschrift über die ordentliche Mitgliederversammlung am Montag, 8. April 2013 finden Sie demnächst an dieser Stelle.

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg v. d. Höhe. am 8. April 2013


Beginn:    18.30 Uhr                                   Ende:   19.05 Uhr


Anwesend: siehe Anwesenheitsliste

Protokollant:  Duvenbeck

 

Top 1:   Begrüßung durch die Vorsitzende Frau Dr. Dölemeyer,
         Gedenken an die im Jahr 2012 verstorbenen Mitglieder des Vereins
         Begrüßung der 12 neuen Mitglieder.

 

Top 2:   Bericht der Vorsitzenden:

        

2.1 Veranstaltungen:
               a) Rückblick auf die Vorträge, deren Thematik sich auf unterschiedliche Sachbereiche  und Epochen bezog; die Vorträge waren immer gut besucht, auch von Gästen, da die Veranstaltungen auch in den lokalen Zeitungen und dem Magazin Louise veröffentlicht werden.

              

Einen besonderen Dank richtet die Vorsitzende an die Vortragenden aus dem Kreis
der Mitglieder: Dr. Peter Lingen, Ullrich Hummel, Gregor Maier.
             
Mit dem Kreisarchiv des HTK und mit dem Leiter des Kulturresorts des Kreises,
Gregor Maier, gibt es eine ständige, hervorragend funktionierende Zusammenarbeit
insbesondere bei den Exkursionen. Der Geschichtsverein ist korporativ, etliche Ver-    
einsmitglieder sind persönlich Mitglieder des Fördervereins Kreisarchiv.
     
                b) Exkursionen:

Zusammen mit dem Kreisarchiv wurden folgende Exkursionen durchgeführt:
- vier Tage: "Auf den  Spuren Friedrichs II. in Brandenburg"   Die Vorsitzende be-    richtet anhand von Photos darüber.
- eine Tagesexkursion: "Auf den Spuren der Kelten in der Wetterau - Glauburg und

Bad Nauheim"  Diese Exkursion stand im Zusammenhang mit der Keltenvortag
des Vereins.
- Teilnahme am 2. Geschichtstag für Taunus und Main: "Der Feldberg" am 29.9.2012
- Vorstellung des Biographischen Lexikons des Hauses Hessen, an dem auch die

Vereinsvorsitzende mitgewirkt hat, in der Schlosskirche  mit Besichtigung der  
Fürstengruft am 21.10.2012.

           

2.2 Präsenz des Vereins in der Öffentlichkeit:
- Wie jedes Jahr hat sich der Verein an der Bad Homburger Kulturnacht am 27.10.
beteiligt mit dem Angebot seiner Veröffentlichungen.
- Zum Jahrbuch des Hochtaunuskreises haben folgende Mitglieder des Vereins
Beiträge geleistet: Manfred Kopp, Dr. Peter Lingen, Gerta Walsh, Dr. Dölemeyer. Letztere hat bei der Vorstellung des Jahrbuches den Fachvortrag gehalten:
Wie  wird eine Siedlung zur Stadt? Stadtrechte im Hochtaunuskreis."   
- Um Hölderlin und Homburg stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu tragen,  wurde dem Geburtstag Hölderlins (20.3.) am Hölderlindenkmal im Kurpark von  Dr. Dölemeyer und Gregor Maier unter Beisein der Presse gedacht. Dem gleichen Zweck diente die Ausschreibung des Nachwuchspreises "Hölderlin und Homburg" sowie die kommende dreitägige Exkursion des Geschichtsvereins zu den Hölderlinstätten in Südwestdeutschland. Zusammen mit dem Schloss soll ein Netzwerk zu Hölderlin und Homburg aufgebaut werden.
- Die Tageszeitungen haben über folgende Aktivitäten des Homburger Geschichtsvereins berichet: Buchvorstellung in der Schlosskirche,  Vorträge von Herrn Hummel über Kirchner und von Frau Moneta über die Saalburg.

           

2.3 Zusammenarbeit in der Region:
- Am 29.9.2012 fand eine Führung für den Verein für hesssische Geschichte durch Bad Homburg statt.
- Dr. Dölemeyer hielt zwei Festvorträge: "175 Jahre Gesellschaft für Frankfurter    
Geschichte" und "50 Jahre Geschichtsverein Oberursel. Im Nassauischen Geschichtsverein referierte sie über "Die Saalburg als Touristenattraktion"

           

2.4 Das neue Vortragsprogramm 2013/14 steht im wesentlichen fest und kann wohl bei der nächsten Veranstaltung am 15.5. verteilt werden.

           

2.5 Mitteilungshefte:

- Im September 2012 erschien das Mitteilungsheft 61 (2012) mit dem Thema "100

Jahre Bad"; es gingen auch Bestellungen von auswärts ein.
- Das Mitteilungsheft 62 (2013) soll im kommenden September erscheinen; es wird die Tagungsbeiträge der im März 2009 von Geschichtsverein und Reimers Stiftung veranstalteten Tagung "Preußen in der Rhein-Main-Region - 1866: Annexion als Modernisierung" enthalten.

           

2.6 Geplante Exkursionen:   

- Am 20. April 2013 findet eine Exkursion nach Wiesbaden statt zur Ausstellung

"Rheinromantik - Kunst und Natur" und zum Osteinschen Park bei Rüdesheim. Zur Einführung dient auch der Vortrag im Anschluß der heutigen Mitgliederversammlung. 

- Vom 17.-19 Mai geht es zu den Hölderlinstätten in Südwestdeutschland
       

2.7 Dr. Dölemeier verweist auf die Hompage des Vereins, die immer weiter ausgebaut wird und Links zu Veranstaltungen anderer kultureller Einrichtungen der Region enthält, wofür die Vorsitzende Dr. Ruppmann ihren Dank ausspricht.

 

Top 3:   Bericht des Schatzmeisters:

- Der Schatzmeister dankt der Stadt und der Frankfurter Volksbank für Zuschüsse;

Einzelheiten der Buchführung wurden mit Charts erläutert.

- Er berichtet, dass die Honorare, die der Verein künftig zahlen wird, auf 150,- €

aufgestockt werden, wie bei vergleichbaren Vereinen üblich.
- Die Mitgliederzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr erhöht.

 

Top 4:   Bericht des Kassenprüfers

Herr Demandt betont, dass die Kasse außerordentlich gut geführt worden ist;
alle Belege sind vorhanden. Er liest das Protokoll der Prüfung vor.
            
Top 5:   Entlastung des Vorstandes:
Bei Enthaltung der Betroffenen einstimmige Entlastung.

 

Top 6:   Verschiedenes:

- Aus den Mitgliedern kommen keine Anmerkungen, aber ein Mitglied dankt der   
Vorsitzenden für die geleistete Arbeit.

- Die Vorsitzende verweist noch auf die kommende Ausstellung "Der tote Prinz" im

Gotischen Haus  und eine geplante Exkursion zum Schloss Laubach mit seiner Bibliothek am 5. Oktober.